25. Juni 2013
Pressestimmen
Lesen Sie ausgewählte Pressestimmen zum Wirtschaftstag 2013

 

 

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Die Europäische Zentralbank beruhigt die Märkte"

Preisstabilität sei gesichert, und die Wirtschaftlichen Aussichten erforderten eine begleitende Haltung der Geldpolitik, sagte EZB-Präsident Mario Draghi am Dienstag auf dem Wirtschaftstag der CDU in Berlin. "Der Ausstieg liegt noch fern, da die Inflation niedrig und die Arbeitslosigkeit hoch ist."

Lesen Sie den vollständigen Beitrag vom 26.06.2013 als PDF-Download (130 KB).



Manager Magazin: "Von Lauk bis Laumann"

Das Selbstvertrauen der CDU ist so groß wie die Torte, die Angela Merkel dem Wirtschaftsrat zum 50-Jährigen Bestehen präsentierte. Die Kanzlerpartei fühlt sich 88 Tage vor der Bundestagswahl unbesiegbar: Doch einig ist man sich nur in der Ablehnung der Steuerpläne der Opposition - und nicht in der Energiepolitik.

Link zum Beitrag vom 26.06.2013


focus.de: "Mehr Wohlstand als je zuvor in Deutschland"

Der CDU-Wirtschaftsrat hat der Bundestagswahl im September die Bedeutung einer Richtungswahl wie selten zuvor zugemessen.

Link zum Beitrag vom 26.06.2013


Die Welt: "Draghi und der dürftige Applaus der Euro-Verfechter"

Der oberste Währungshüter Mario Draghi wirbt vor dem CDU-Wirtschaftsrat für seinen umstrittenen Kurs. Doch selbst die glühendsten deutschen Euro-Verfechter bleiben beim Auftritt des Italieners kühl.

Link zum Beitrag vom 26.06.2013


Die Glocke: "Merkels Rezept: Sparen und gleichzeitig investieren" und Interview mit dem Präsidenten des Wirtschaftsrates Prof. Dr. Kurt J. Lauk "Ein Mehr nur über Wachstum möglich"

Lesen Sie den vollständigen Beitrag vom 26.06.2013 als PDF-Download (480 KB).