29. Oktober 2018
Wirtschaftstag Nordrhein-Westfalen 2018
29. Oktober 2018

Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsleistung betrug im Jahr2017 rund 691 Milliarden Euro. Seine Wirtschaftskraft istgrößer als die der Türkei oder der Schweiz. Damit zählt unserLand zu den weltweit bedeutendsten Industriestandorten.Um den industriellen Kern gruppieren sich zahlreiche Dienstleistungen.

Allerdings entwickelt sich Nordrhein-Westfalen recht unterschiedlich.Mittlerweile verfügen die sogenannten ländlichenRegionen über mehr Industriearbeitsplätze als das Ruhrgebiet.Viele der sogenannten „hidden champions“ haben ihrenStandort abseits der Ballungsräume.

Seit Mai 2017 haben sich die Rahmenbedingungen für Unternehmenverbessert. Die Landesregierung hat mittlerweile dasEntfesselungspaket II auf den Weg gebracht. Zusammen mitseinem Vorgänger sind innerhalb weniger Monate 39 GesetzundVerordnungsentwürfe sowie sonstige administrativeVorhaben zum Abbau unnötiger und belastender Regelungenfür die Wirtschaft des Landes beschlossen worden.

 

Es ist wichtig, dass Unternehmer ihren Sachverstand in diePolitik einbringen und zwar nicht in Form reiner Interessenvertretung,sondern durch das Beisteuern von Wissen für dierichtigen Entscheidungen der Politik.

 

Ort der Veranstaltung:

DZ BANK, Ludwig-Erhard-Allee 20, 40227 Düsseldorf

 

 

 

 

 

Tagungsablauf:

 

 

Eröffnung

 

16.30 Uhr – 18.30 Uhr

Begrüßung

Paul Bauwens-Adenauer

Vorsitzender des Landesverbandes

Nordrhein-Westfalen

 

 

Symposium

16.30 bis 18.30 Uhr

Wie bleibt Nordrhein-Westfalen Industrieland?

 

 

Moderation:

Dr. Martin Kessler

Leitender Redakteur „Politik“, Rheinische Post

 

Impulsvorträge

Prof. Dr. Michael Hüther

Direktor und Mitglied des Präsidiums,

Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

 

Hendrik Wüst MdL

Minister für Verkehr

des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Expertendiskussion

 

Volker Backs

Geschäftsführer

Hydro Aluminium Deutschland GmbH

 

Andreas J. Goss

Vorsitzender des Vorstandes

thyssenkrupp Steel Europe AG

 

Gunnar Herrmann

Vorsitzender der Geschäftsführung

Ford-Werke GmbH

 

Prof. Dr. Michael Hüther

Direktor und Mitglied des Präsidiums,

Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

 

Dip.-Ing. Thomas Meyer

Geschäftsführer TKM Group

Präsident IHK NRW

 

Michael Vassiliadis

Vorsitzender

Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie

 

Oliver Wittke MdB

Parlamentarischer Staatssekretär

beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie

 

Hendrik Wüst MdL

Minister für Verkehr

des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

Abschlussvortrag

 

19.00 bis 20.15 Uhr

 

Grußwort

 

Uwe Fröhlich

Generalbevollmächtigter und

designierter Co-Vorstandsvorsitzender

der DZ BANK AG

 

Nordrhein-Westfalen - Industrieland der Zukunft!

 

Armin Laschet MdL

Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

Impressionen aus dem Vorjahr
1 / 5