Wofür steht der Wirtschaftsrat?

WIR stehen für.

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. steht für eine nachhaltige und erfolgreiche Wirtschaftspolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft Ludwig Erhards und positioniert sich klar zu den Herausforderungen unserer Zeit.

...einen Euro ohne Schuldensozialismus: Wie bei Privatleuten muss auch jeder Staat selbst für seine Schulden einstehen, denn Handlung und Haftung gehören in der Sozialen Marktwirtschaft untrennbar zusammen. - Mehr Informationen


...die Finanzierung unseres Sozialstaates ohne Neuverschuldung: Es kann nicht sein, dass die reichste Generation aller Zeiten auch die ist, die zukünftigen Generationen die meisten Schulden aller Zeiten hinterlässt. - Mehr Informationen



...einen fairen Ausgleich zwischen Jung und Alt bei der Bewältigung des demographischen Wandels: Während die Jungen Eigenvorsorge betreiben, müssen die Älteren mit einer moderaten Rentenentwicklung und einer Anhebung des Renteneintrittsalters ihren Teil des Generationenvertrags erfüllen. - Mehr Informationen


...eine Energiewende in enger Verzahnung mit Europa: Solarstrom soll da produziert werden, wo die meiste Sonne scheint, und nicht da, wo die Subventionen am höchsten sind.
- Mehr Informationen


...mehr Privat für einen starken Staat: In der Sozialen Marktwirtschaft setzt der Staat die Marktregeln und sollte als Schiedsrichter niemals selbst mitspielen! - Mehr Informationen


Wie ist der Wirtschaftsrat aufgebaut?

 

Zitat
Bundesarchiv, Bild 00128180 / Fotograf: Gerhard Heisler

Ludwig Erhard (1897-1977)

"Ebenso wie beim Fußballspiel der Schiedsrichter nicht mitspielen darf, hat auch der Staat nicht mitzuspielen. Die Grundlage aller Marktwirtschaft bleibt die Freiheit des Wettbewerbs."