26. Juli 2019
Zentralbanken können keine Strukturprobleme lösen
Börsen-Zeitung

In einem Kommentar für die Börsen-Zeitung schreibt Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschschaftsrates:

 

"Vollkommen zu Recht weist die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer auf die Gefahren der andauernden Nullzinspolitik in Europa hin. Eine Marktwirtschaft funktioniert nicht dauerhaft mit negativen Zinsen. Die Geldflut löst Strukturprobleme nicht, sondern verdeckt, vergrößert und verlagert sie lediglich. Die Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist deshalb längst zu einer gesellschaftspolitischen Frage geworden. Gleichwohl hat Annegret Kramp-Karrenbauer harte Kritik für ihre Aussagen einstecken müssen. Ihr wird unterstellt, Teil des globalen Trends zu sein, der die Unabhängigkeit von Notenbanken untergräbt. Diese Interpretation verdreht den wichtigen Unabhängigkeitsbegriff."

 

Lesen Sie den ganzen Kommentar in der Börsen-Zeitung von heute.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de