Aktuelle Inhalte in der VIP-Lounge
Mitglied werden

Werden Sie Mitglied des Wirtschaftsrates und prägen Sie die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland!

Als Mitglied können Sie ihre unternehmerischen Interessen und wirtschaftlichen Belange im Wirtschaftsrat aktiv einbringen.

 

Engagieren Sie sich zusammen mit 4.000 weiteren Experten in unseren Fachkommissionen und Arbeitsgruppen, entwickeln Sie aktiv eigene Initiativen und Reformvorschläge und gestalten Sie die Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik unseres Landes aktiv mit.

 

Erweitern Sie Ihr Netzwerk im Rahmen unserer jährlich mehr als 2.000 Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen und knüpfen Sie den persönlichen Kontakt zu politischen Entscheidungsträgern im Bund, Land und vor Ort in unseren 150 Sektionen. 


Mehr Informationen zur Mitgliedschaft

Neues aus den Landesverbänden
12. Dezember 2019 - Berlin-Brandenburg Gastbeitrag von Dr. Nikolaus Breuel: Stille Heldin der Bundesrepublik Deutschland In einem Gastbeitrag in der heutigen Printausgabe der "Berliner Morgenpost" fordert Dr. Nikolaus Breuel, Landesvorsitzender in Berlin-Brandenburg des Wirtschaftsrates der CDU e.V., die Erneuerung der Sozialen Marktwirtschaft. 11. Dezember 2019 - Berlin-Brandenburg Weihnachtsessen mit Saskia Ludwig MdB/MdL Die Sektion Ostbrandenburg hat das Jahr 2019 bei gemütlichem Beisammensein ausklingen lassen. Es konnte auf viele spannende Sitzungen mit vielfälitgen inhaltichen Ausrichttungen zurückgeblickt werden. Zwei Jahre nach der ersten Sondierungssitzung kann die Sektion einen Mitgliederzuwachs von über 50 Prozent verzeichnen. 10. Dezember 2019 - Berlin-Brandenburg Peter Kopf als Sektionssprecher wiedergewählt Der Sprecher der Sektion Südbrandenburg, Peter Kopf, wurde in seinem Amt für zwei weitere Jahre bestätigt. Ihm zur Seite stehen im Sektionsvorstand: Dr. Gerrit Fester, Peter Gronem, Christine Piater, Burkhard Schwiedersky sowie der Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze. Aktuell sind mehr als 30 lokale Unternehmer in der Sektion Südbrandenburg aktiv, die sich vor allem mit den Folgen des Strukturwandels beschäftigt. Deutschlandweit zählt der Wirtschaftsrat rund 13.000 Mitglieder. „Die soziale Marktwirtschaft ist die Grundlage unseres Wohlstandes und Erfolges. Sie zu stärken, ist unser Anliegen und dafür wollen wir uns auch vor Ort einsetzen“, betonte Peter Kopf nach seiner Wiederwahl.
Es ist nicht Aufgabe des Staates, unmittelbar in die Wirtschaft einzugreifen. Auch passt es nicht in das Bild einer auf unternehmerischer Freizügigkeit beruhenden Wirtschaft, wenn sich der Staat selbst als Unternehmer betätigt.
Wirtschaftsrat Deutschland
Zitat der Woche Ludwig Erhard (1897 - 1977)
Aktueller Politik-Newsletter WR-Intern
Magazin Trend