Landesverband Niedersachsen

Die Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft in den Fokus der Landespolitik rücken

Der Wirtschaftsrat Niedersachsen will als Stimme der niedersächsischen Wirtschaft einen Beitrag dazu leisten, dass ein Politikwechsel im Jahr 2018 gelingt.

 

Als eine Voraussetzung hierfür ist es dringend geboten, dass die Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft wieder in das Zentrum der Landespolitik gerückt werden.

Die dem Landesverband Niedersachsen angehörigen Unternehmen beschäftigen ca. 2 Mio. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Verantwortung für diese und zur Erhaltung Niedersachsens als Industrie- und Wirtschaftsstandort wurden die zwingend erforderlichen Voraussetzungen zusammengefasst in den „Masterplan für Niedersachsen“.

 

Der „Masterplan“ dient dem Landesverband Niedersachsen als ordnungspolitischer Kompass für die inhaltliche Arbeit in den Jahren 2017/2018. Der Zukunftsplan wird Gegenstand von Hintergrundgesprächen mit Politikern und für Veranstaltungen des Landesverbandes und der Sektionen sein.

 

Wir wollen damit die Öffentlichkeit informieren und die Politiker, die unsere Sprache sprechen und unsere Grundsätze teilen, dabei unterstützen, schnellstens Missstände abzubauen um Wohlstand und Wachstum für die Menschen in Niedersachsen zu sichern. Unsere mittelstandsgeprägte Wirtschaftsstruktur mit starken Familienunternehmen gilt es zu erhalten und erfolgreich weiterzuentwickeln. Unsere kleinen und großen niedersächsischen Familienunternehmen sind der Motor für den Wirtschaftsstandort Niedersachsen. Sie trugen und tragen erheblich dazu bei, Stabilität auch in Krisenzeiten zu wahren.

 

Unsere thematischen Schwerpunkte für das Jahr 2017:

 

  • Solider Landeshaushalt

         Schuldenbremse und „Schwarze Null“ müssen nachhaltig eingehalten werden.

 

  • Verkehrsinfrastruktur und Mobilität

         Ein Erhalt und Ausbau der vorhandenen konventionellen Infrastruktur ist unumgänglich.

 

  • Digitalisierung und Innovation

        Der Ausbau der Breitband- und mobilen Infrastruktur muss gezielt vorangetrieben und       

        gefördert werden.

 

  • Energiewirtschaft / Versorgung

        Eine verlässliche Energieversorgung ist die Grundlage für unternehmerische Tätigkeit und

        ein entscheidender Standortfaktor. Die Energiewende darf diese Grundlage nicht

        gefährden.

 

  • Industrie und Mittelstand
    Ziel der Landespolitik muss es sein, sich über das Land hinaus im Bund für international gute Wettbewerbsbedingungen einzusetzen.

  • Landwirtschaft, Ernährung und Forsten
    Die Agrar- und Forstwirtschaft prägt wie kein anderer Wirtschaftszweig die vielfältige Struktur und Einzigartigkeit unseres Bundeslandes. Dieser Besonderheit müssen sich die politisch Verantwortlichen bei allen Entscheidungen stets bewusst sein.

  • Arbeitsmarkt und Bildung
    Für das Flächenland Niedersachsen ist es besonders wichtig, dass unsere Unternehmen auch außerhalb der Ballungszentren ausreichend Fachkräfte finden können. Niedersachsens Schulen müssen wettbewerbsfähig sein. Die Absolventen der Schulen müssen ausbildungsfähig sein.

  • Wohnungsbau und Stadtentwicklung
    Wohnungsbau in engen Märkten fördern und gleichzeitig den ländlichen Raum beleben – das sind die Herausforderungen im Flächenland Niedersachsen.

  • Start-Ups / Gründer und junge Unternehmen
    In Niedersachsen benötigen wir flächendeckend bessere Rahmenbedingungen für diese Gruppe von Unternehmen sowie eine sich stets selbst erneuernde Gründerdynamik.

  • Gesundheitliche Versorgung auf dem Lande
    Die Erhaltung des ländlichen Lebensraumes gehört zu den vorrangigen Herausforderungen des Landes. Neben Infrastruktur und Versorgung ist dabei die Sicherstellung von Gesundheitsdienstleistungen gerade für die zahlreiche auch ältere Bevölkerung und junge Familien wichtig.

  • Niedersachsen in Europa
    Niedersachsen liegt im Herzen Europas und ist ein exportorientierter und weltoffener Wirtschaftsstandort, der weiter gestärkt werden muss.


Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft
Landesvorsitzende
Anja Osterloh
Geschäftsführende Gesellschafterin
mod GmbH & Co. KG
Einbeck
Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle Niedersachsen
Rathenaustraße 9
D-30159 Hannover

Telefon: 0511 / 75 15-56
Telefax: 0511 / 75 29-32

lv-nds@wirtschaftsrat.de

 

PDF-Download